Deutsch

Farben im Kinderzimmer - Empfehlungen von Joa Studholme

Für Joa Studholme, Farbkuratorin des renommierten britischen Farbenherstellers Farrow & Ball, steht fest: Kinderzimmer lassen viele unterschiedliche Farbkonzepte zu. Von Pastelltönen bis zu kräftigen Statementfarben ist vieles möglich, um Entfaltungsräume für Kinder wunderschön und geschlechterneutral zu gestalten.

Sanfte Kontraste für Babyzimmer

Babyzimmer sind besondere Räume. „Einerseits ist im Zimmer der Allerkleinsten Ruhe wichtig. Andererseits mögen Babys Farbe und Kontraste“, sagt Joa Studholme, die seit mehr als 25 Jahren als Farbkuratorin für Farrow & Ball arbeitet. Daher empfiehlt sie Eltern, die eher neutrale Farbschemata bevorzugen, Wände und Decke des Babyzimmers in einem sanften Weißton wie All White von Farrow & Ball zu streichen und als Ergänzung dazu für Holzelemente eine etwas kräftigere Farbe, wie zum Beispiel den erdigen Ton Stirabout, zu wählen.

Auch mit der Frage nach dem passenden Finish hat sich Studholme beschäftigt. „Unser Dead Flat wirkt außergewöhnlich matt und dadurch sehr weich. Das ist ideal für ein Babyzimmer. Außerdem eignet es sich für unterschiedliche Untergründe. Dank seiner überarbeiteten Rezeptur kann es auf Wände, Holzelemente, Heizkörper und Decken gestrichen werden und ist wischfest und sehr robust“, erläutert sie. Besonders eindrucksvoll ist die Wirkung von Dead Flat, wenn alle Elemente im Raum im Sinne des in England sehr beliebten Colour Drenchings in ein und demselben Farbton gestrichen werden.

Bildergalerie: Farrow & Ball Farben für das Kinderzimmer

 

Kostenlose Farbtonkarte von Farrow & Ball bestellen

Dank seines niedrigen Gehalts an flüchtigen organischen Verbindungen kann Dead Flat von Farrow & Ball auch zum Streichen von Holzspielzeug genutzt werden.

Kinderzimmer für Farbenfans unter 5 Jahren

Geht es nach den Kindern, so kann es in ihrem Zimmer bei der Farbauswahl gerne auch mal etwas kräftiger zugehen. Deshalb stehen Eltern manchmal vor dem Dilemma, dass der Raum sich einerseits ins Gestaltungskonzept des restlichen Hauses oder der Wohnung einfügen soll, seine kleinen Bewohnerinnen und Bewohner sich jedoch für die Wände ihre Lieblingsfarbe wünschen. Joa Studholme empfiehlt in solchen Fällen einen Mittelweg: „Streichen Sie den unteren Teil des Raums - also den Bereich, in dem die Kleinen spielen - in einem etwas kräftigeren Ton und setzen Sie darüber den Grundton des Hauses und der Wohnung oder eine andere, dezentere Farbe ein.“ Oft verleiht diese Kombination dem Zimmer zudem optisch Weite.

Joa_Studholme_760

Farrow & Ball Farbkuratorin Joa Studholme

Eine weitere Möglichkeit, Farbe ins Kinderzimmer zu bringen, bietet ein vorhandenen Holzboden, betont Studholme: „Ihn in einem Weißton wie Wevet zu streichen, bringt Helligkeit in den Raum, während ein Blau wie Stone Blue oder ein sattes Gelb wie India Yellow für Fröhlichkeit sorgen.“

Bunte Ideen für die 5- bis 10-Jährigen

Ein weiterer Weg, um Kinderzimmer fröhlich zu gestalten, sind Farbakzente. Dafür können der Kleiderschrank, das Bett, ein Stuhl oder die Kommode genutzt werden. „Diese müssen dabei nicht einfarbig gestrichen werden“, erläutert Studholme. „Schubladen etwa können in unterschiedlichen Farben gestrichen werden, oder in mehreren Farben, die einen Verlauf von dezent bis kräftig nehmen. Außerdem müssen Stuhlbeine nicht unbedingt dieselbe Farbe wie die Sitzfläche haben. Und natürlich kann auch die Zimmerdecke mit farbigen Streifen oder einer Akzenttapete verziert werden.“

Mit Regalen und Schränken überraschen

Für alle, die bunte Farbe im Kinderzimmer erst auf den zweiten Blick sichtbar machen wollen, bieten sich für die Farbexpertin das Innere von Regalen und Schränke an. „So kann die Innenseite eines Bücherregals mit einem strahlenden Ton wie Bamboozle oder Vardo lackiert werden. Der kräftige Farbton wird dadurch etwas versteckt. Noch überraschender ist der Einsatz einer kräftigen Farbe, wenn er im Inneren eines Schranks erfolgt. Dann wird das Kind jeden Morgen beim Öffnen des Schranks von seiner Lieblingsfarbe begrüßt. Bei geschlossener Schranktür herrscht dagegen optisch Ruhe im Raum.“

Mehr Inspiration für Kinderzimmerfarben bei MEINEWAND

 


Termin mit Kai Bergen buchen

Gerne unterstützt Sie Raumausstattermeister Kai Bergen bei der individuellen Wandgestaltung. In einem Zoom-Call berät er Sie zur Auswahl Ihrer Tapete und den dazu passenden Farben aus dem Sortiment von MEINEWAND. Diese Farbberatung ist für Sie kostenlos.

   
 
     



Bildquellen: Farrow & Ball